Ines Gadermaier

FAQ

FAQ: Frequently Asked Questions

Print Shop

Wie kommt die Größe der Prints zustande?

Durch die Dimensionen des Fotos. Wenn ein Foto beispielsweise im Format 2:3 zugeschnitten ist, macht ein 20x30cm-Print am meisten Sinn. Wenn ein Foto ein Format von 3:4 hat, ergibt sich daraus ein 30x40cm-Print besonders gut. Es gibt von einigen Fotos Variationen in meinem Online-Shop. Auf Nachfrage kann ich auch größere und/oder kleinere Formate zuschneiden.

Kommt das Foto mit einem Rahmen?

Nein, ich verkaufe keine Rahmen.

Wer profitiert von dem Kauf eines Prints?

Der finanzielle Betrag geht direkt an mich, Ines Gadermaier. Damit zahle ich natürlich das Druckgeschäft, den Versand und den Banktransfer. Der Rest der Einnahmen ist mein Umsatz, mit dem ich Film, Entwicklungsflüssigkeiten, elektrische Geräte etc. kaufe und nicht zuletzt mir mein Leben als Künstlerin finanziere.

Wie berechnet sich der Preis eines Prints?

Der Preis orientiert sich am Kunstwert meiner Fotos und der Kosten meiner kreativen Selbstständigkeit.

Wie gehst du auf den Faktor Nachhaltigkeit ein?

Analoge Fotografie per se ist leider keine besonders umweltfreundliche Tätigkeit aufgrund der Chemikalien, die verwendet werden müssen. Daher verwende ich so wenig Entwickelchemie wie möglich und entsorge die verwendeten Flüssigkeiten korrekt. Da mir die Umwelt sehr am Herzen liegt, drucke ich nur “on demand”, also auf Bestellung. So verhindere ich einen Produktionsüberschuss. Die Fotos werden in einer Kartonrolle oder einem Standard-Versandkuvert versendet, anstatt in Plastik eingeschweißt zu werden.

Wo lässt du deine Fotos drucken?

In einem kleinen Druckgeschäft in Wien, um auch andere kleine Unternehmen zu unterstützen

Photoshootings

Covid-19-Maßnahmen

Um maximale Sicherheit während eines Shootings zu gewähren, gilt die 3G-Regel (Stand: Oktober 2021). Ich selbst bin geimpft und werde eine FFP2-Maske tragen, auch die anderen beteiligten Personen, die nicht gerade fotografiert werden, bitte ich eine Maske aufzusetzen.

 

Wie stellt sich der Preis eines Shootings zusammen?

Im Grunde genommen verlange ich einen Stundenlohn. Diesen habe ich aufgrund meiner Ausgaben, meinem Arbeitsaufwand und der Kosten der kreativen Selbstständigkeit berechnet. Wenn Extras dazugebucht werden wie beispielsweise Prints oder die Fotos für eine ausgestrahlte Werbekampagne benutzt werden, kann der Preis natürlich variieren. All das können wir uns in einem ersten kostenlosen Briefing ausmachen!

Wer ist für welche Vorbereitungen zuständig?

In einem ersten Gratis-Briefing werden wir jedes Detail diesbezüglich klären. Bei Fragen stehe ich immer gerne zur Verfügung!

Werden die Fotos gedruckt oder digital versendet?

Normalerweise werden die Fotos digital via der Plattform WeTransfer geschickt, von welcher man die Fotos sieben Tage lang herunterladen kann. Wenn Prints gewünscht sind, können wir das gerne arrangieren! Auch das besprechen wir bei unserem ersten kostenfreien Briefing.

Wie läuft der Shooting-Prozess ab?

In einem ersten Briefing (online oder in Person) kommunizieren wir eure Wünsche und wie wir die gemeinsam umsetzen können. Wir werden besprechen was alles vorbereitet werden muss (Accessoires, Models, zusätzliches Equipment) und wer dafür zuständig ist. Dann einigen wir uns auf einen Shooting-Termin und ich gebe ein bald darauffolgendes Datum bekannt, an dem ich die Fotos fertig bearbeitet haben werde! Bei Fragen, die zwischendurch auftauchen, bin ich immer gerne kontaktierbar.

error: This content is protected to avoid image theft.